News April 12, 2022

Preissteigerungen in der Gasversorgung

Der Krieg in der Ukraine hat die Öl- und Gaspreise zu nicht gekannten Höhen getrieben. Doch bereits vor Kriegsausbruch endete das Jahr 2021 mit stark gestiegenen Gaspreisen. Was beeinflusst den Gaspreis?

Einführung der CO2-Abgabe

Einerseits sind die Erhöhung der Endkundenpreise Folge der neuen CO2 – Abgabe. Mit Einführung wurden im Jahr 2021 25 Euro je Tonne CO2 Emissionen fällig, für dieses Jahr steigt die Abgabe auf 30 Euro je Tonne. Die Abgabe ist vom Inverkehrbringer, also dem Gaslieferanten, zu entrichten. Dieser legt die Abgabe auf die Verbraucherpreise entsprechend um.

Sind diese Kosten aktuell vollständig vom Mieter zu tragen, so wird sich dies voraussichtlich zur Jahresmitte hin ändern: Die neue Bundesregierung kündigte an, dass ein Teil der Abgabe vom Vermieter übernommen werden muss. Hierbei soll die prozentuale Aufteilung der Abgabe an das Effizienzniveau der Liegenschaft gekoppelt werden: Zeichnet sich das Gebäude durch eine hohe Effizienzklasse aus, soll die Abgabe überwiegend vom Mieter getragen werden, in der Annahme, dass hohe Verbräuche in diesem Fall überwiegend aus einem schlechten Heizverhalten resultieren. Ist das Gebäude hingegen energetisch schlecht aufgestellt, soll der Vermieter mehr zur Kasse gebeten werden. Sollte diese Regelung sich in der konkreten Ausgestaltung als zu komplex erweisen, wird stattdessen eine 50:50-Regelung eingeführt.

Gestiegene Beschaffungskosten am Rohstoffmarkt

Signifikante Auswirkungen hat jedoch nicht nur die neue Abgabe, sondern auch die stark gestiegenen Beschaffungskosten für Erdgas an den Rohstoffmärkten. Diese sorgen nicht nur für Preiserhöhungen, sondern teilweise auch für Kündigungen der Verbraucherverträge, da zahlreiche Anbieter günstiger Gastarife bereits ihren Geschäftsbetrieb einstellen mussten.

Fazit

Durch günstige Konditionen war die Effizienz von gasbetriebenen Heizanlagen lange ein „Nice-To-Have“. Mit den empfindlichen Preissteigerungen wird sie zur absoluten Notwendigkeit. Gleichzeitig verbessert sich der Business Case für Effizienzmaßnahmen. 2022 wird das Jahr der Energieeffizienz!

Sie wollen wissen, wie es um die Effizienz Ihrer Heizanlagen bestellt ist?

Zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren!

Eva-Maria Metz
Key-Account-Managerin, Spezialistin für Green-Building-Zertifizierungen
+49 (0) 151 25 55 76 52
eva-maria.metz@egain.io

Teilen:

Ja, ich möchte eine Demo!

Es ist großartig, dass Sie zusammen mit einem unserer Experten eine kostenlose Demo buchen möchten. Bitte füllen Sie das Formular aus und wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.

 

Füllen Sie das folgende Formular aus, um loszulegen.


Ja, ich möchte eine Demo!

Es ist großartig, dass Sie zusammen mit einem unserer Experten eine kostenlose Demo buchen möchten. Bitte füllen Sie das Formular aus und wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.

 

Füllen Sie das folgende Formular aus, um loszulegen.


Kontaktieren Sie uns

Neugierig auf Egain und unsere Lösungen? Wir beantworten gerne Ihre Fragen und überraschen Sie vielleicht ein wenig.

Egain Energiedienstleistungen GmbH
Glinkastraße 30
10117 Berlin
Deutschland

+49 152 56 077 685
info.de@egain.io
support@egain.io